Sonderausstellung „Edmund Széchenyi“

 

Sonderausstellung „Edmund Széchenyi (1839-1922) – ein Feuerwehrpionier in Ungarn“

SzéchenyiÖsterreich und Ungarn blicken auf ein jahrhundertelanges Zusammenleben zurück, dieses Zusammenleben hatte auch auf das Feuerwehrwesen der beiden Länder Auswirkungen.

In Kooperation mit dem Zentralen Museum des Katastrophenschutzes in Ungarn zeigt die Vorarlberger Museumswelt in Frastanz die Fotoausstellung „Die Geschichte des Feuerwehrpioniers Graf Edmund Széchenyi“. Mit dieser Ausstellung gedenkt das ungarische Museum an das Lebens des Grafen, der in der Zeit der K.u.K Monarchie der Gründer der Feuerwehren in Ungarn, der Slowakei und in der Türkei war. Die Ausstellung zeigt auch ein Bild vom abenteuerlichen Leben, des vor 180 Jahren geborenen Grafen.

Die Ausstellung ist bis 13. April, jeweils am Mittwoch und Samstag von 13 bis 17 Uhr, während den Öffnungszeiten des Museums, zu besichtigen.

 

Newsletter
Facebook